Die richtigen SEO­ Keywords finden: ­So geht’s

Digital Marketing Blog
5/5 - (1 vote)

In der Welt des Online Marketings ist die Bedeutung von Suchmaschinenoptimierung (SEO) nicht zu unterschätzen. Eines der grundlegenden Elemente der SEO ist die richtige Keywordrecherche, um die richtigen SEO Keywords zu finden. Ohne die passenden Keywords ist es schwer, in den großen Suchmaschinen gefunden zu werden und die gewünschte Zielgruppe zu erreichen. Doch was sind SEO Keywords genau und wie findet man sie? In diesem Beitrag erfährst du, wie du systematisch und effizient SEO Keywords identifizieren kannst, um im Online Marketing erfolgreich zu sein. SEO Keywords sind die Wörter und Phrasen, die Nutzer in Suchmaschinen eingeben, wenn sie nach bestimmten Informationen, Produkten oder Dienstleistungen suchen, sie werden auch Suchbegriffe genannt.

Warum sind SEO Keywords wichtig?

Durch die gezielte Einbindung von Keywords in den Content auf einer Website wird die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass diese Seite in den Suchergebnissen erscheint. Aus diesem Grund wird SEO auch als ein entscheidender Faktor für den Erfolg im Content Marketing gesehen. 

SEO Keywords finden: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

In den folgenden Abschnitten führen wir dich durch den gesamten Prozess der Keywordrecherche. Von der Zielsetzung über die Nutzung hilfreicher Tools bis hin zur Integration der Keywords in deinen Content – du erhältst eine umfassende Anleitung, die dir hilft, gezielt die passenden SEO Keywords zu finden. Befolge diese Schritte und optimiere deine Website für mehr Sichtbarkeit und bessere Suchmaschinenplatzierungen.

Ziele definieren und Zielgruppe verstehen

Bevor du mit der Keywordrecherche beginnst, solltest du klare Ziele für deinen Content setzen. Was möchtest du mit deiner Website erreichen? Möchtest du mehr Traffic (mehr Websitebesucher) generieren, deine Marke bekannt machen oder deine Produkte verkaufen? Diese Zielsetzung hilft dir, die richtigen Keywords auszuwählen, die zu deinen Zielen passen.

Im nächsten Schritt ist es essenziell, die eigene Zielgruppe zu kennen. Je besser du deine Zielgruppe verstehst, desto gezielter kannst du SEO Keywords finden, die ihre Suchintention widerspiegeln. Mögliche Fragen, die du dir dabei stellen kannst, sind:

  • Wer sind meine potenziellen Kunden?
  • Was suchen sie online?
  • Welche Bedürfnisse und Interessen haben sie?

Brainstorming

Starte mit einem Brainstorming. Notiere alle Wörter und Phrasen, die dir zu den Themen einfallen, die für dein Unternehmen relevant sind. Versetze dich dabei erneut in die Lage deiner Zielgruppe: Welche Begriffe könnten sie verwenden, um nach deinen Inhalten zu suchen? Dieses Brainstorming dient als Grundlage für die weitere Keywordrecherche. Wichtig hierbei ist zu erwähnen, dass es beim Brainstorming im ersten Schritt kein „Richtig” oder „Falsch” gibt. In diesem Schritt ist es ratsam, alle möglichen Begriffe sowie Kombinationen zu sammeln, um im nächsten Schritt mithilfe von Keywordrecherche-Tools zu entscheiden, welche SEO Keywords sich anbieten, verwendet zu werden.

Keywordrecherche-Tools nutzen

Es gibt zahlreiche Tools, die bei der Recherche nach richtigen Keywords helfen können. Einige der bekanntesten sind:

  • Google Keyword Planner: Ein kostenloses Tool von Google, das zeigt, wie oft bestimmte Keywords gesucht werden und wie hoch der Wettbewerb ist.
  • Ubersuggest: Bietet Keyword-Vorschläge und zeigt das Suchvolumen sowie den Schwierigkeitsgrad (wie schwer es ist, mit einem bestimmten Keyword in den Top-Suchergebnissen zu ranken) an.
  • SEMrush: Ein umfassendes Tool, das neben der Keywordrecherche auch Konkurrenzanalysen und andere SEO-Funktionen bietet.
  • Ahrefs: Ähnlich wie SEMrush, mit einem starken Fokus auf Backlink-Analysen.

Nutze diese Keywordrecherche-Tools, um Suchbegriffe zu finden und deren Relevanz zu bewerten. Achte dabei besonders auf das Suchvolumen und den Wettbewerb. Grundsätzlich hängt es von weiteren Faktoren wie der Authority der Domain ab, aber allgemein kann man sagen, dass Keywords mit einem hohen Suchvolumen und geringem Wettbewerb ideal sind. Jedoch nur auf das Suchvolumen und den Wettbewerb von Keywords zu schauen ist ebenfalls der falsche Ansatz, wenn das Keyword keinen thematischen Bezug zum Unternehmen oder den Produkten hat.

Konkurrenzanalyse

Sieh dir außerdem an, welche Keywords die Konkurrenz verwenden. Wie bereits erwähnt, ermöglichen Tools wie SEMrush oder Ahrefs es, die SEO-Strategien von Mitbewerbern zu analysieren. , welche Keywords sie nutzen, welche Seiten am besten ranken und warum dies so ist. Diese Informationen können wertvolle Hinweise geben und helfen, die eigene Strategie zu verbessern. Hierdurch kann auch Inspiration gesammelt werden, um zu wissen, in welche Richtung man ebenso gehen möchte oder inwieweit man sich von der Konkurrenz differenzieren möchte.

Keywords clustern und organisieren

Um deine Keyword-Strategie effektiv umzusetzen, ist es bedeutend, die Keywords in sinnvolle Gruppen bzw. Cluster zu unterteilen. Sortiere sie nach Themen, Produktkategorien, Zielgruppen oder sonstigen Kategorien, um gezielt optimierte Inhalte zu erstellen. Durch die Kategorisierung können die Keywords aus derselben Kategorie zunächst miteinander verglichen werden im Hinblick auf Suchvolumen und Wettbewerb.Im weiteren Schritt hilft es dabei, Inhalte thematisch zu strukturieren und gezielt auf verschiedene Suchintentionen einzugehen. Dadurch kann die Benutzererfahrung verbessert werden, was sich auf das Ranking in den Suchmaschinen positiv auswirkt, da diese thematisch gut strukturierte Seiten bevorzugen.

Long-Tail Keywords identifizieren

Long-Tail Keywords sind längere und spezifische Suchphrasen. Sie haben zwar oft ein geringeres Suchvolumen, sind aber in der Regel weniger umkämpft und führen zu höheren Conversion-Raten, da sie genauere Suchanfragen widerspiegeln. Ein Beispiel: Anstatt nur nach „SEO“ (Short-Head Keyword) zu suchen, könnte jemand nach „SEO Keywords finden für Anfänger“ suchen. Durch die Integration solcher Long-Tail Keywords kannst du gezielter auf die Bedürfnisse deiner Zielgruppe eingehen.

Keyword-Bewertung

Nachdem eine Liste potenzieller Keywords erstellt wurde, sollten diese bewertet werden. Dabei ist es wichtig, folgende Faktoren zu berücksichtigen:

  • Relevanz: Kann zu dem Keyword passender Content bereitgestellt werden? Ist es das, wonach die gewählte Zielgruppe sucht und passt es zu den gesetzten Zielen?
  • Suchvolumen: Wie oft wird das Keyword durchschnittlich gesucht?
  • Wettbewerb: Wie stark ist die Konkurrenz?
  • Aktuelle Trends: Gibt es saisonale oder aktuelle Trends, die das Suchvolumen beeinflussen könnten?

Jedes Keyword sollte anhand dieser Kriterien bewertet und entsprechend priorisiert werden.

Integration der SEO Keywords

Sobald die relevanten SEO Keywords gefunden wurden, geht es darum, sie in den Content der Website zu integrieren – hierbei spricht man auch von SEO optimierten Texten. Dabei ist es maßgebend, dass die richtigen Keywords natürlich und sinnvoll eingebaut werden. Übermäßiges Keyword-Stuffing kann von Suchmaschinen abgestraft werden und wirkt unnatürlich auf die Leser. Hier sind einige Tipps:

  • Titel und Überschriften: Integrieren des Hauptkeywords in den Titel und relevante Überschriften (H1, H2, H3).
  • Einleitung und Fazit: Erwähnung des Hauptkeywords in der Einleitung und im Fazit.
  • Textfluss: Gleichmäßige Verteilung der Keywords im Text mit Beibehaltung der Lesbarkeit.
  • Metadaten: Nutzung des Hauptkeywords in den Meta-Titeln und Meta-Beschreibungen.

Durch die Erstellung zielgruppenspezifischer, informativer und ansprechender Texte kann den Nutzern ein Mehrwert geboten werden, was ein wichtiges Ziel von Content Marketing ist. Hilfreiche Inhalte oder auch „Helpful Content” haben ebenfalls gute Rankingchancen, da hier ein echter Mehrwert geboten wird. Dies liegt vor allem daran, dass dort auch die User Signals stärker sind, was ebenfalls in das Ranking der Suchmaschinen einfließt.

Kontinuierliche Optimierung

Die SEO-Landschaft ist generell ständig im Wandel – was heute funktioniert, kann morgen schon überholt sein. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig Keywords und die Performance der Inhalte zu überprüfen. Analytics-Tools können hier genutzt werden, um herauszufinden, welche Keywords gut funktionieren und wo es Verbesserungspotenzial gibt, sodass du daran deine Strategie entsprechend anpassen kannst.

Fazit: Der Weg zu den richtigen Keywords

Die richtigen SEO Keywords zu finden, ist ein entscheidender Schritt für den Erfolg deiner SEO und deines Content Marketings. Durch eine systematische Recherche von Keywords mithilfe geeigneter Tools, die Analyse der Konkurrenz und die Integration von Long-Tail Keywords kannst du deine Reichweite erhöhen und gezielt die richtige Zielgruppe ansprechen. Denke daran, dass die SEO-Welt dynamisch ist und kontinuierliche Optimierung erfordert.

Wenn du Unterstützung bei der Keywordrecherche oder der Erstellung von SEO optimierten Texten benötigst, kontaktiere uns gerne. Wir helfen dir, deine Ziele zu erreichen und deine Online-Präsenz zu stärken. Und falls dir dieser Beitrag gefallen hat, dann schau gerne in unserem Blog vorbei, um weitere spannende Online Marketing-Insights zu erfahren!

Frequently Asked Questions

Fragen & Antworten zum Thema SEO Keywords finden:

Warum ist die richtige Keywordrecherche für SEO so wichtig?

Die richtige Keywordrecherche ist entscheidend für die Suchmaschinenoptimierung (SEO), da sie dabei hilft, die Begriffe zu identifizieren, nach denen die jeweilige Zielgruppe sucht. Durch die gezielte Integration dieser Keywords in den Content wird die Sichtbarkeit der Website in den Suchergebnissen erhöht und mehr potenzielle Besucher können erreicht werden.

Es gibt viele hilfreiche Tools für die Keywordrecherche. Zu den bekanntesten gehören Google Keyword Planner, Ubersuggest, SEMrush und Ahrefs. Diese Tools bieten Einblicke in Suchvolumen, Wettbewerb und weitere relevante Daten, die bei der Auswahl der richtigen Keywords helfen.

Long-Tail Keywords sind im Vergleich zu Short-Head Keywords längere und spezifische Suchphrasen. Obwohl sie meist ein geringeres Suchvolumen haben, sind sie oft weniger umkämpft und führen zu höheren Conversion-Raten. Sie sind wichtig, weil sie genauere Suchanfragen widerspiegeln und dabei helfen können, gezielter auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe einzugehen.

Das Gegenteil von Long-Tail Keywords sind die Short-Head Keywords, welche kürzer und dadurch allgemeiner sind. Mithilfe von Short-Head Keywords ist es oftmals schwerer, gute Conversion-Raten zu verzeichnen oder eine gute Nutzererfahrung zu gewährleisten, da nicht sicher ist, mit welcher Intention sie auf der Seite sind.

Du hast Lust auf mehr?

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an, in dem wir spannende Online-Marketing Insights aus Agenturperspektive teilen.

Geschrieben von:

Consultant

Phillip Traa unterstützt Kunden jeglicher Größe und Branche in allen Bereichen des Online-Marketings. Er betreuut sie in verschiedenen Kanälen, dabei gehören auch Analysen und Websitebearbeitung zu seinen alltäglichen Aufgaben.

Weitere Blogthemen

SEO

In der Welt des Online-Marketings ist der Redaktionsplan dein treuer Kompass, der dich sicher durch das Meer der Content-Erstellung navigiert. Erfahre, warum ein Redaktionsplan wichtig ist, wie du ihn erstellst und welche Best Practices du beachten solltest, um den Überblick über deine Content-Strategie nicht zu verlieren.

SEO

Als Performance Marketing Agentur betreuen wir Kunden verschiedenster Größen und Branchen im Content Marketing und wissen, wie man für Suchmaschinen optimierte Texte schreibt. Wir erklären was SEO-Texte sind, warum man sie braucht und wie sie geschrieben werden.

Website

Eine gute Websitestruktur ist entscheidend für den Erfolg jeder Website. Sie dient nicht nur der Verbesserung der Benutzererfahrung, sondern unterstützt auch die Suchmaschinen bei der Indexierung Ihrer Websiteinhalte, was wiederum zu einer besseren Suchmaschinenplatzierung führt.

Sie wollen Ihr Online Marketing auf die nächste Stufe heben?
GBL_Awin_Certified-Agency_Logo_2024-2
Bronze
2024-MSA-Partner-Program-Badge-Partner
sistrix-agentur
google-partner
Kontaktanfrage
Abonnieren Sie unseren Loyamo Newsletter,
um keine Insights zu verpassen!
Mailchimp Formular
* Pflichtfeld

Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klickst. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.